Multimediale Sololesung mit Stefan Weiller am 09.04.22

Interne Veranstaltung in der Pauluskirche Hambach
19.04.2022

Kleine Nachlese der Sololesung von Stefan Weiller am 9.4.22 in der Pauluskirche Hambach.

 

Ein wertvoller Abend, viele Ehrenamtliche und Hauptamtliche des AHPZ sind gekommen, manche konnten leider nicht- ein Abend als Geste der Wertschätzung für Haupt- und Ehrenamt….,um nach oder trotz Pandemie endlich mal wieder etwas gemeinsam erleben zu können.

 

Hier ein paar Eindrücke von uns:

 

 

 

 


 

 

 



Stefan Weiller ist ein besonderer Künstler. Seine Botschaft, seine Vision hat er uns auf seine besondere Art dargeboten. Auch wenn die Technik nicht ganz perfekt funktionierte, das wahrhafte Bemühen Wesentliches im Leben in den Vordergrund zu stellen und der Versuch uns alle mitzunehmen, ist „rüber gekommen“, hat zum Nachdenken angeregt und viele tiefgehende Gedanken nachrutschen lassen.

 

 

 

Mutig „hingehen“, schwerkranke Menschen nach IHREM letzten Lied fragen, authentisch sein, der Intuition vertrauen, damit wahrhafte Momente entstehen können, die uns Verbundenheit spüren lassen. Uns dafür zu öffnen, das wollte uns Stefan Weiller wohl ans Herz legen.

 

 

 

Stefan Weiller ist ein charismatischer, wortgewandter, tiefgründiger Mensch, der uns allen in der Hospiz- und Palliativarbeit mit seinen Äußerungen sehr viel Wertschätzung entgegengebracht hat.

 

 

 

Immer wieder gab er sich humorvoll und schaffte geistreiche Verbindungen.

 

 

 

Man könnte die Veranstaltung als Spiegel für das Leben sehen. In Bezug auf die politische Lage, aber auch auf unseren Arbeitsbereich bezogen. Immer wieder befinden wir uns in ohnmächtigen Situationen.

 

Trotzdem beherzt gemeinsam weiterzugehen, könnte ein guter Weg sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsmarkt in der Königsmühle 2019

Ehrenamtliche und hauptamtliche Hospizhelfer verkaufen Flammkuchen - wunderbare Begegnungen

.....als gemeinschafltiche Aktion trafen sich Ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen,  Hauptamtliche Mitarbeiter des AHPZs und Bewohner der Königsmühle, um Flammkuchen zu backen und zu verkaufen. 

Wein als Erinnerung an Tobias Mussler