Umgang mit Corona

Einsatz von Haupt- und Ehrenamtlichen Hospiz- und Palliativbegleitern
18.03.2020

Ambulantes Hospiz- und Palliativzentrum Neustadt AHPZ:

 

Lockerung der Einschränkungen!

 

 

 

In der ambulanten Hospizarbeit wurden von Ehrenamtlichen keine Hausbesuche mehr gemacht. Diese Regelung hatte der Träger der Hospize erlassen, um einen Beitrag zu leisten, die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen.

 

Diese Regelung hat der Träger der Hospize nun gelockert!

 

Die ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen können wieder, wenn vom Patienten und An- und Zugehörigen ausdrücklich gewünscht, in persönlichen Kontakt treten. Alle Kontakte finden unter Berücksichtigung der aktuellen Schutzmaßnahmen statt. Diese Regelung gilt auch für die Menschen, die von den Hospizdiensten in stationären Senioreneinrichtungen und Krankenhäusern begleitet werden.

 

Die Hauptamtlichen Hospiz- und Palliativfachkräfte und Palliativmediziner, die den Kranken beim Erstkontakt oder während der Betreuung immer in seinem häuslichen Umfeld besucht haben, führen die Hausbesuche in gewohnter Weise durch.

 

 

 

 

 

Weihnachtsmarkt in der Königsmühle 2019

Ehrenamtliche und hauptamtliche Hospizhelfer verkaufen Flammkuchen - wunderbare Begegnungen

.....als gemeinschafltiche Aktion trafen sich Ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen,  Hauptamtliche Mitarbeiter des AHPZs und Bewohner der Königsmühle, um Flammkuchen zu backen und zu verkaufen. 

Wein als Erinnerung an Tobias Mussler